Geschichte

Bereits im 14. Jahrhundert schien der Ortsname Mayrhof zum ersten mal auf. Seit Gründung des Herzogtums Bayern war der Ort bis 1780 bayrisch und kam nach dem Frieden von Teschen mit dem Innviertel (damals 'Innbaiern') zu Österreich. Während der Napoleonischen Kriege wieder kurz bayrisch, gehört er seit 1814 endgültig zu Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

 

Geographie und Landschaft

Mayrhof liegt auf 430 m Höhe im Innviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 3,3 km, von West nach Ost 3,4 km. Die Gesamtfläche beträgt 5,4 km2;. 9,3 % der Fläche sind bewaldet, 81,5% der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt. Ortsteile der Gemeinde sind Heiligenbaum, Mayrhof, Oberndorf.

Mayrhof liegt im nördlichen Innviertler Hügelland im Bezirk Schärding. Aufgrund dieser Lage im fruchtbaren Unteren Inntal ist es nicht verwunderlich, dass Mayrhof in erster Linie von der Landwirtschaft geprägt wird. Die weiten Wiesen, Felder und Wälder laden Sie zu ausgedehnten Spaziergängen oder Radtouren in der intakten Natur ein. Dabei wird man aber nicht nur Besonderheiten aus Fauna und Flora entdecken, sondern auch zahlreiche Kleindenkmäler wie Kapellen oder Bildstöcke.

In Mayrhof erleben Sie Landschaften wie aus dem Bilderbuch!

 

Gemeindewappen

Blasonierung: In Grün ein rotes, zweiflügeliges, geschlossenes Hoftor mit silbernem Torbogen. Die Gemeindefarben sind Rot-Weiß-Grün.

Verleihung des Gemeindewappens und Genehmigung der vom Gemeinderat am 24. April 1991 festgesetzten Gemeindefarben durch Beschluss der oberösterreichischen Landesregierung vom 10. Juni 1991.

Das mit granitenem Steingewände eingefasste Rundbogen-Hoftor weist "sprechend" in erster Linie auf den bereits im 14. Jahrhundert aufscheinenden Ortsnamen Mayrhof, ist aber auch - durch seine dominierende Stellung in der Fassade des Bauernhofes - Sinnbild für die bäuerliche Struktur der im nördlichen Innviertler Hügelland gelegenen Gemeinde. - Die zwei mit dem Sonnenmotiv im Bogenteil ornamentierten Torflügel symbolisieren die Zugehörigkeit von Mayrhof zu zwei Schulsprengeln, zwei Postämtern und zwei Pfarren.
Entwurf des Wappens: Horst Stein jun.

Gemeindewappen von Mayrhof

 

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen, Zahlen und Fakten unserer Gemeinden finden Sie auf der Website des Landes Oberösterreich.

Gemeindeamt Mayrhof
Mayrhof 14
4777 Mayrhof

Telefon: (07767) 215
E-Mail: gemeinde@mayrhof.ooe.gv.at
Web: www.mayrhof.ooe.gv.at

Parteienverkehr:
Mo - Fr:    8:00 - 12:30
sowie Di: 14:00 - 18:00

Logo Gesunde Gemeinde_220.jpg